Stadtteilmütter in Pankow

Stadtteilmütter, selbst Mütter mit Migrations- und teilweise Fluchthintergrund aus unterschiedlichen Kulturkreisen, unterstützen und beraten im Peer-to-Peer-Ansatz Familien mit Kindern bis zu 12 Jahren aus einem ähnlichen Kulturkreis berlinweit. Sie übernehmen so eine Brückenfunktion, um den Familien den Zugang zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten in ihrem jeweiligen Sozialraum zu erleichtern. Ziel ist die Integration von Familien und ihren Kindern, indem sie - neben der Stärkung ihrer jeweiligen Erziehungskompetenz - den Familien auch die sozialräumlichen Strukturen mit ihren Freizeit- und Bildungseinrichtungen bekannt machen.

WO arbeiten die Stadtteilmütter?

Die Stadtteilmütter treffen die Familien auf Spielplätzen, in Angeboten von Familien- und Stadtteilzentren, in Kitas und Schulen. Sie werden auch von Lehrer_innen, Erzieher_innen, Mitarbeiter_innen des Jugendamtes, des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes oder sozialer Träger der Kinder- und Jugendhilfe angesprochen, um sie mit Familien mit Unterstützungsbedarf bekannt zu machen.

 

THEMENFELDER, die für die Arbeit eine besondere Rolle spielen

  • Entwicklung der Kinder

  • Sprachentwicklung und -förderung

  • Kita- und Schulsystem

  • Gesunde Ernährung und Sport/Bewegung

  • Umgang mit Medien

  • Rechte der Kinder und gewaltfreie Erziehung

  • Vernetzung der Familien im Sozialraum

 

WAS tun die Stadtteilmütter konkret?

  • Information und Aufklärung rund um die Entwicklung, Bildung, Erziehung und Gesundheitsförderung von Kindern

  • Stärkung der Elternkompetenz und der Elternverantwortung

  • Unterstützung der Bildungswegbegleitung der Kinder durch die Eltern

  • Informationen über Hilfs- und Unterstützungsangebote im Sozialraum

  • Begleitung der Familien zu Elterngesprächen und -abenden in Kita und Schule, Unterstützung bei der Beantragung von Kitagutscheinen und Schuleintritt/-wechsel und Kitaplatzsuche

  • Durchführung eigener Angebote in Familien- und Stadtteilzentren in jeweiliger Kooperation: Bilderbuchkino, kreative Angebote, Familiencafé ...

! Die Stadtteilmütter begleiten die Familien nicht zu Terminen im JobCenter, Ausländerbehörde, Rechtsanwälten, Ärzten oder Gerichten.

 

Wenn Sie selbst Unterstützung durch eine Stadtteilmutter in Pankow benötigen oder eine Familie kennen, die Unterstützung braucht, können Sie sich gerne telefonisch oder per E-Mail an uns wenden (siehe rechts).

 


 

 

 

Koordination

Beate Wirsig
Tel.: 030/94 79 56 91
mobil: 01573/830 79 08
E-Mail schreiben

Stadtteilmütter

 Nahed El-Soulya   Nahed El Soulya
arabisch & deutsch
Tel.: 0176/43 26 72 54
E-Mail schreiben
     
 Negar Sedehi2 web   Negar Ghavi Mofrad Sedehi
persisch, englisch & deutsch
Tel.: 0179/415 61 34
E-Mail schreiben
     
 Roya Shafiei2   Roya Shafiei
persisch & deutsch
Tel.: 0176/87 91 78 42
E-Mail schreiben

Flyer Stadtteilmütter als pdf
Handzettel (deutsch)
Handzettel (persisch)
Infos zum Landesprogramm Stadtteilmütter

Gefördert von:
senbjf flach-eps-mitweißemHintergrund